Hebammenpraxis Schwabach
Schwangerschaft
HILFE BEI BESCHWERDEN
Im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft können verschiedene Beschwerden auftreten. Weil wir möchten, dass Sie die Zeit der Vorfreude möglichst unbeschwert genießen können, bieten wir Ihnen z.B. bei folgenden Beschwerden unsere fachkundige Hilfe an:

• Übelkeit
• Venenstau
• Hämorrhoiden
• Wassereinlagerungen (Ödeme)
• Bänderschmerzen
• Vorzeitige Wehentätigkeit
• Rückenschmerzen
• Schlafstörungen
• Sodbrennen
• Ängste

Je nach Ihren Bedürfnissen empfehlen wir die Anwendung von Heilkräutern, Homöopathie oder Gymnastik. In manchen Fällen bringt auch eine Ernährungsberatung oder ein allgemeines aufklärendes Gespräch Linderung.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen die folgenden Behandlungsmethoden an, die sich bei zahlreichen Beschwerden bewährt haben. Diese Leistungen sind Privatleistungen.

• Akupunktmassage (APM) nach Penzel
• Dorn-Methode
• Merima
nach oben

Akupunktmassage nach Penzel 

Die APM nach Penzel lässt sich mit dem Grundgedanken der chinesischen Akupunktur vergleichen und basiert auf fünftausendjähriger Erfahrungen. In der traditionellen chinesische Medizin gibt es außer den uns bekannten Körpersystemen (z.B. Herz-, Kreislauf-, Nerven-, Lymphsystem) noch ein weiteres, allen anderen übergeordnetes System: den Energiekreislauf. Dieser verläuft in vorgegebenen Bahnen (Meridianen) im Körper und teilt sich vorne/innen in die Yin-Energie und hinten/außen in die Yang-Energie.

Yin und Yang sind Gegenpole (wie z.B. auch Mann und Frau, heiß und kalt), besitzen aber die gleiche Wertigkeit. Das harmonische Fließen zwischen Yin und Yang ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper. Ist der Energiefluss in den Meridianen gestört, können Beschwerden auftreten.

Da eine Schwangerschaft den Körper zeitweilig sehr ungleich beansprucht, entstehen leicht Energieblockaden, die z.B. zu Rückenschmerzen, Erbrechen und vorzeitigen Wehen führen können.

Mit Hilfe eines Stäbchens kann der Energiefluss über die Meridiane im Körper schmerzfrei wiederhergestellt und ausgeglichen werden. Fließt die Energie wieder frei, übt die APM einen positiven Einfluss auf die Eröffnungsphase und die Geburt aus.
nach oben

Dorn-Methode

Minimal unterschiedliche Beinlängen haben verschiedene Ursachen und bleiben in der Regel lange Zeit unbemerkt. Zu den möglichen Ursachen zählen einseitige Belastung, unphysiologische Bewegungsabläufe und auch Stürze. Die „Schräglage“ wird über das knöcherne Becken an die Wirbelsäule weitergegeben wo die veränderte Körperhaltung zu Verspannungen und Schmerzen in der Rückenmuskulatur führt.

Durch schwangerschaftsbedingte Gewebeauflockerungen und Wassereinlagerungen können die Rückenprobleme, Beschwerden in den Gelenken und Reizleitungsstörungen rapide verstärkt werden.

Mit Hilfe der Dorn-Methode werden die Beinlängen wieder ausgeglichen, das Becken gerade gestellt und Wirbel in ihre ursprüngliche Stellung zurück gebracht. Weil diese Methode im Gegensatz zur Chiropraktik in Bewegung angewandt wird, ist sie sehr sanft und somit auch als Therapie in der Schwangerschaft gut geeignet.

Eine stabile Basis, bzw. ein gerade stehendes Becken ist eine wichtige Voraussetzung für die Geburt. Nur so kann dem kindlichen Köpfchen bei der Geburt der Weg durch diese Engstelle möglichst leicht gestaltet werden.
nach oben

Merima

Gesundheit ist ein harmonisches, dynamisches Gleichgewicht der Yin- und Yang-Energie.

Hinter Merima verbirgt sich eine Meridianmassage am Fuß, die der Harmonisierung von Energieflussstörungen dient. Für diese energetische Therapiemethode wurden die Meridiane auf die Füße übertragen. Behandelt wird mittels Streichen der an den Füßen verlaufenden Energiebahnen. So kann die sanfte Ausgleichsmassage als eine neue Form der Fußreflexzonentherapie betrachtet werden.

In der Schwangerschaft findet sie ihre Anwendung u.a. bei

• Kreuzschmerzen
• Sodbrennen
• vorzeitigen Wehen
• Erschöpfung
• Übelkeit
• Verdauungsbeschwerden
• zur Geburtsvorbereitung
nach oben
Datenschutz | Impressum